++ Seite wird zur Zeit auf neue Saison umgestellt und ist nicht aktuell ++

Spielbericht 6. Spieltag

SV Schluchtern – FSV Waiblingen 1:2

Der SV Schluchtern muss sich nach einem starken Kampf  gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer FSV Waiblingen mit 1:2 geschlagen geben. Die Waiblinger zeigten schnell auf, warum sie der  auf der Spitzenposition stehen. Durch ihre reife und schnelle Spielanlage, spielten sie sich schnell zu ersten aussichtsreichen Chancen. Und es dauerte auch nur 9 Spielminuten,  da schob Robin Binder nach einer schönen Waiblinger Kombination den Ball in das Tor. Stark getretene Freistöße von Leonis Buzhala (16.), Mardochee Mouree (18.) und Alexandru Popescu (22.)  konnte Schluchterns Schlußmann Srdan Groznica parieren. Doch schnell durfte Robin Binder ein zweites Mal jubeln (24.) Auch Schluchtern traf kurz danach  ins Tor.  Beim Schuß von Soner Bostan (30.) war die Fahne allerdings längst oben. Waiblingen bestimmte das Spiel, verpasste es aber den Deckel  in der Ersten Halbzeit drauf zu machen. Chancen dazu waren da. In letzter Sekunde konnte Schluchterns Spielertrainer  Taylan Nogaybel kurz vor dem Halbzeitpfiff auf der Linie den dritten Gegentreffer verhindern. Und wenig später trennten nur ein paar Zentimeter Robin Binder von einem lupenreinen Hattrick. Sein Kopfball ging knapp neben das Tor. Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufhörte und so lief Mardochee Mourera bereits in der 46.Minute an Groznica vorbei. Der Winkel wurde dann allerdings zu spitz um direkt abzuschließen, so passte Mourera auf Binder, welcher den Ball nicht final kontrollieren konnte und letztlich neben das Tor zielte. Auch Schluchtern kam zu Möglichkeiten. Fabian Kirsten schoß aus etwa 20 Metern knapp über das Tor (52.) In der 75.Minute scheiterte Soner Bostan am Pfosten. Doch weitestgehend drückte Waiblingen auf das 0:3.  Aussichtsreiche Chancen ließ das Team aus Waiblingen aus. Eine Dreifach Chance  blieb an Schluchterns Defensive hängen (77.) Zehn Minuten vor Schluß sollte das Spiel nochmal an maximaler Spannung gewinnen. Robin Binder scheiterte am Pfosten, anschließend leitete Schluchtern ein Konter ein, der durch ein Foul an Bennet Kuen im Strafraum gestoppt wurde. Der gefoulte trat selbst an und verwandelte souverän zum 1:2 (81.) Vier Minuten später scheiterte Lukas Krämer am Waiblinger Keeper Mario Peric. Nun lag die Überraschung der Schluchterner gegen den großen Favoriten einen Punktgewinn zu feiern, in der Luft. Doch der Ball wollte nicht mehr rein. Ein Freistoß von Mats Zetzsche ging knapp über das Tor (90.) So kann der SVS auf ein starkes Spiel zurück schauen, steht aber erneut mit leeren Hände da. Weiter geht es bereits am Dienstag 12.09.  Da wartet mit dem FV Löchgau das nächste Spitzenteam auf den  SV Schluchtern.

SV Schluchtern: Srjdan Groznica, Taylan Nogaybel, Jonathan Steffl (75. Luca Wünsch), Mats Zetzsche, Fabian Kirsten, Yasin Kücükzeybek (75. Lukas Krämer), Max Lamik (59. Deniz Maurer), Niklas Echtenacher, Pascal Münzer (70. Alessio-Angelo Trianni), Soner Bostan, Bennet Kuen

FSV Waiblingen: Mario Peric, Daniel Stölzel, Justin Körner (73. Paul Schwarz), Fabian Kolb, Timo Rörich, Luca Keyerleber (61. Dominik Beisswenger), Robin Binder, Gendon Buqaj (46. Antonio Di Viesti), Leonis Buzhala (61. Markus Lyska), Alexandru Emanuel Popescu, Mardochee Mourera (73. Flavio Caldieri) 

Tore: 0:1 Robin Binder (9.), 0:2 Robin Binder (24.), 1:2 Bennet Kuen (81. Foulelfmeter)

Schiedsrichter: Knut Krimmer (TSV Braunsbach) –

Zuschauer: 200


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 10.09.2023 um 07:25 von: (Aktueller Stand vom 18.09.2023 um 17:03)
Guido Hutt
https://www.svschluchtern.de